28. Mrz. 2019 | Allgemein | 0 Kommentare

Mister Spex setzt auf sicheres Payment mit Computop

Mister Spex setzt auf sicheres Payment mit Computop

Bamberg / Berlin – 28.03.2019 – Im Rahmen seiner Omnichannel-Strategie hat Mister Spex bereits 10 Stores eröffnet und plant im laufenden Jahr den weiteren Ausbau. Für die Zahlungsabwicklung in seinen Stores setzt Europas führender Online-Optiker auf die Omnichannel-Lösung des Payment Service Providers Computop.

Neben über 500 Partneroptikern in mehreren europäischen Ländern ist Mister Spex auch mit eigenen Filialen in zahlreichen deutschen Städten vertreten: Nachdem im Februar 2016 der erste Store im Berliner Shopping-Center Alexa eröffnet wurde, folgte im Sommer 2018 das zehnte Geschäft in Münster. Der Kaufprozess in den Stores orientiert sich am erfolgreichen Online-Shop. Für die Kartenzahlung hat sich der Optikspezialist für das hochsichere Kartenterminal CCV Pad von Computop entschieden. Durch die PCI P2PE-Verschlüsselung werden Kartendaten noch im Gerät codiert und ohne Zwischenspeicherung an die Zahlungsplattform versandt.

Mit dem Anschluss an das Computop Paygate ist Mister Spex in den Filialen auch auf das moderne Zahlen mit dem Smartphone vorbereitet: Apple Pay und Google Pay können am POS akzeptiert werden. Im Händler-Backend kann Mister Spex die Zahlungen und Gutschriften schnell und komfortabel bearbeiten und auswerten. Die Einbindung an die Zahlungsplattform von Computop lässt außerdem alle Optionen für die Zusammenführung der Transaktionen aus Online- und stationärem Geschäft offen.

Computop-Geschäftsführer Stephan Kück dazu: „Wir freuen uns, Mister Spex beim Ausbau des Filialnetzwerks unterstützen zu dürfen. Mit der Integration unserer Zahlungsplattform ist unser Kunde für eine weitere Expansion gut gerüstet.“

„Als Onlinehändler war es für uns erstaunlich, dass Erstattungen für POS-Zahlungen nicht bei allen Payment-Service-Providern genauso automatisiert referenziert werden können, wie wir dies von unseren Webshop-Zahlungen kennen“, sagt Holger Krause, Product Manager Multichannel bei Mister Spex. „Das Computop Paygate bietet uns eine einheitliche Lösung für alle Transaktionen. Darüber hinaus haben wir Computop im Lauf der Einführung als einen verlässlichen Partner kennen und schätzen gelernt.“

Über Computop
Als Payment Service Provider (PSP) der ersten Stunde bietet Computop seinen Kunden weltweit lokale und innovative Omnichannel-Lösungen für Zahlungsverkehr und Betrugsprävention. Die Zahlungsplattform Computop Paygate ermöglicht nahtlos integrierte Bezahlprozesse im E-Commerce, am POS und auf mobilen Geräten. Mit dieser eigenentwickelten Software sind Händler und Dienstleister flexibel und können frei wählen, welche der über 350 Zahlarten in welchem Land zum Einsatz kommen soll. Technologien wie biometrische Authentifizierung und selbstlernende Algorithmen verbessern Sicherheit und Komfort für Händler wie für Endverbraucher.

Der Global Player Computop, mit Hauptsitz in Deutschland und Standorten in China, England sowie in den USA, betreut seit über 20 Jahren große internationale Unternehmen aus den Branchen Dienstleistungen, Handel, Mobility, Gaming und Reise. Dazu gehören weltweit agierende Marken wie Bigpoint, C&A, Fossil, die gesamte Otto-Group, Sixt oder Swarovski. Darüber hinaus stellt Computop sein Zahlungssystem auch Banken und Finanzdienstleistern als White Label-Lösung zur Verfügung. Durch sein Kundennetzwerk und die Zusammenarbeit mit dem globalen Marktplatz Rakuten wickelt Computop jährlich für über 16.000 Händler Zahlungstransaktionen im Wert von 34 Milliarden US Dollar ab. Mit seinen individuellen und sicheren Lösungen gestaltet Computop die Zukunft des internationalen Zahlungsverkehrs maßgeblich mit.

www.computop.com

Über Mister Spex
Die Mister Spex GmbH ist Europas führender Online-Optiker. Über seine Website bietet das Berliner Unternehmen neben Kontaktlinsen europaweit das umfangreichste Sortiment an direkt verfügbaren Markenbrillen und -sonnenbrillen zu attraktiven Konditionen an. Zusätzlich zur Preistransparenz und der Preisersparnis bei Brillen mit Sehstärke profitieren Kunden auch von kostenlosen Services wie Sehtests und Brillenanpassungen, denn Mister Spex kooperiert in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und Schweden bereits mit über 500 lokalen Augenoptikern in einem Partnernetzwerk. Im Service-Team von Mister Spex beraten ausgebildete Augenoptiker die Kunden telefonisch oder per E-Mail. Das Unternehmen verfügt über eine eigene Optikerwerkstatt in Berlin, in der die Endfertigung und Qualitätskontrolle der Brillen erfolgt. Die gute Qualität der Brillen wurde im Dezember 2014 von der Stiftung Warentest bestätigt, die Mister Spex als einen der besten getesteten Optiker auszeichnete (test 1/2015, S.86 ff.).

Mister Spex feiert 2018 seinen zehnten Geburtstag. Europaweit zählt das Unternehmen mehr als drei Millionen zufriedene Kunden. Derzeit beschäftigt Mister Spex über 450 Mitarbeiter und ist seit 2015 Ausbildungsbetrieb. Das Unternehmen ist mit eigenen Websites neben Deutschland auch in Österreich, Frankreich, Spanien, der Schweiz, in Großbritannien und in den Niederlanden aktiv und übernahm im Juli 2013 zudem das schwedische Online-Eyewear-Unternehmen Lensstore, das mittlerweile in Norwegen, Finnland und Schweden unter der Marke Mister Spex operiert, sowie im Januar 2015 den norwegischen Kontaktlinsenhändler Lensit. Im Februar 2016 hat Mister Spex seinen ersten eigenen Store in Berlin eröffnet und wurde im gleichen Jahr mit dem Red Dot Award für sein innovatives Ladenkonzept ausgezeichnet. 2017 folgten weitere Stores in Berlin-Steglitz, Oberhausen, Bremen, Bochum und Dortmund sowie die Prämierung mit dem iF Design Award und dem POPAI D-A-CH Award. 2018 eröffnete Mister Spex im Frühjahr drei Stores – im Main-Taunus-Zentrum nahe Frankfurt, in Erfurt sowie in Essen. Im Sommer folgte mit Münster der zehnte Store.

PI zum Download

Bildmaterial

https://althallercommunication.de/wp-content/uploads/2019/03/Computop_Mr.-Spex_1-1030×773.jpg

Für die Kartenzahlung in seinen Filialen hat sich der Optikspezialist Mister Spex für das hochsichere Kartenterminal CCV Pad von Computop entschieden. (Computop/M.F. Schmidt)

https://althallercommunication.de/wp-content/uploads/2019/03/Computop_Mr.-Spex_2-1030×1030.jpg

Mit den hochsicheren POS-Terminals von Computop ist der Online-Optiker Mister Spex auch in seinen Filialen auf die Zukunft des Zahlungsverkehrs vorbereitet. (Computop/M.F. Schmidt)

Mehr News von ComputopW2Z1c2lvbl9idXR0b24gbGluaz0mcXVvdDtqYXZhc2NyaXB0Omhpc3RvcnkuYmFjaygpJnF1b3Q7IHRpdGxlPSZxdW90OyZxdW90OyB0YXJnZXQ9JnF1b3Q7X3NlbGYmcXVvdDsgYWxpZ25tZW50PSZxdW90O2NlbnRlciZxdW90OyBtb2RhbD0mcXVvdDsmcXVvdDsgaGlkZV9vbl9tb2JpbGU9JnF1b3Q7c21hbGwtdmlzaWJpbGl0eSxtZWRpdW0tdmlzaWJpbGl0eSxsYXJnZS12aXNpYmlsaXR5JnF1b3Q7IGNsYXNzPSZxdW90OyZxdW90OyBpZD0mcXVvdDsmcXVvdDsgY29sb3I9JnF1b3Q7ZGVmYXVsdCZxdW90OyBidXR0b25fZ3JhZGllbnRfdG9wX2NvbG9yPSZxdW90OyZxdW90OyBidXR0b25fZ3JhZGllbnRfYm90dG9tX2NvbG9yPSZxdW90OyZxdW90OyBidXR0b25fZ3JhZGllbnRfdG9wX2NvbG9yX2hvdmVyPSZxdW90OyZxdW90OyBidXR0b25fZ3JhZGllbnRfYm90dG9tX2NvbG9yX2hvdmVyPSZxdW90OyZxdW90OyBhY2NlbnRfY29sb3I9JnF1b3Q7JnF1b3Q7IGFjY2VudF9ob3Zlcl9jb2xvcj0mcXVvdDsmcXVvdDsgdHlwZT0mcXVvdDsmcXVvdDsgYmV2ZWxfY29sb3I9JnF1b3Q7JnF1b3Q7IGJvcmRlcl93aWR0aD0mcXVvdDsmcXVvdDsgc2l6ZT0mcXVvdDttZWRpdW0mcXVvdDsgc3RyZXRjaD0mcXVvdDtkZWZhdWx0JnF1b3Q7IHNoYXBlPSZxdW90O3JvdW5kJnF1b3Q7IGljb249JnF1b3Q7ZmEtY2hldnJvbi1sZWZ0JnF1b3Q7IGljb25fcG9zaXRpb249JnF1b3Q7bGVmdCZxdW90OyBpY29uX2RpdmlkZXI9JnF1b3Q7bm8mcXVvdDsgYW5pbWF0aW9uX3R5cGU9JnF1b3Q7JnF1b3Q7IGFuaW1hdGlvbl9kaXJlY3Rpb249JnF1b3Q7bGVmdCZxdW90OyBhbmltYXRpb25fc3BlZWQ9JnF1b3Q7MC4zJnF1b3Q7IGFuaW1hdGlvbl9vZmZzZXQ9JnF1b3Q7JnF1b3Q7XXp1csO8Y2tbL2Z1c2lvbl9idXR0b25d

Pressekontakt und Redaktion
Jacqueline Althaller
ALTHALLER communication GbR
Elisabethstraße 13
80796 München

Bildmaterial stellen wir auf Wunsch gerne zur Verfügung.

+49 (0) 89 38 66 52 60

+49 (0) 89 38 66 52 75

info@althallercommunication.de

www.althallercommunication.de

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Unsere vollständigen Datenschutzhinweise finden Sie hier.